Wieviel ist mein Haus wert?
Wieviel ist meine Wohnung wert?

Nutzen Sie unsere Schnellbewertung und bekommen Sie einen ersten Eindruck zum möglichen Marktpreis Ihrer Immobilie

So funktioniert die Schnellbewertung

1. Beschreiben Sie Ihre Immobilie
Geben Sie hier einfach die Eckdaten Ihrer Immobilie ein. 

2. Wir bewerten Ihr Objekt
Wir ermitteln den Wert Ihrer Immobilie auf Basis unserer umfangreichen regionalen Marktkenntnisse.

3. Ihr Bewertungsergebnis
Innerhalb von wenigen Minuten bekommen Sie von uns eine Preiseinschätzung Ihrer Immobilie per E-Mail zugeschickt. Komplett unverbindlich und sicher.

Diese verschiedenen Verfahren gibt es bei der Immobilienbewertung in Deutschland

 
In Deutschland gibt es klar definierte Regeln wie eine Immobilie bewertet werden darf. Konkret gibt es drei verschiedene Methoden für ein Immobiliengutachten: das Sachwertverfahren, das Vergleichswertverfahren und das Ertragswertverfahren. Diese drei Verfahren sind durch die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) normiert und finden in der gängigen Gerichtspraxis Anwendung.

Das Sachwertverfahren
Bei diesem Verfahren bewerten wir den Sachwert der Immobilie, also die Bausubstanz unabhängig von anderen Prognosen. Für Ein- und Zweifamilienhäuser ist das Vorgehen nach dem Sachwertverfahren eine übliche Bewertungsmethode, so spielen die Lage, der Grundstückswert, die Baukosten und die altersbedingte Abnutzung bei diesem Gutachten eine wichtige Rolle. Wir sind Ihre Experten für Immobilienbewertung und ziehen für dieses Verfahren die ausführlichen Sachwertrichtlinien des Bundesbauministeriums heran.

Das Vergleichsverfahren
Beim Vergleichswertverfahren wird eine hinreichend große Anzahl von Objekten, die viele Übereinstimmungen aufweisen, miteinander verglichen. Mithilfe des Vergleichswertverfahrens nehmen wir die Bewertung auf Basis bereits erzielter Verkaufspreise vergleichbarer Immobilien vor – hier geht es in erster Linie um Angebot und Nachfrage. Bei diesem Immobiliengutachten wird in der Regel eine Bewertung von Eigentumswohnungen vorgenommen.

Das Ertragswertverfahren
Mit dem Ertragswertverfahren bewerten wir Ihre Immobilie anhand der Erträge, die es als Mietobjekt einbringt. Diese Methode wird angewendet, wenn es der vorrangige Zweck der Immobilie ist Gewinne zu erwirtschaften, z.B. Mehrfamilienhäuser und zu vermietende Bürogebäude. Das Ertragswertverfahren ist eine praxisnahe Berechnungsmethode aber sehr komplex, da viele verschiedene Einflussfaktoren wie beispielsweise der Liegenschaftszins mit in die Bewertung reinspielen. Wir nehmen uns sehr gerne die nötige Zeit für Ihre Immobilienbewertung.

Ihr Vorteile einer Immobilienbewertung

Den Wert der eigenen Immobilie zu kennen ist in vielen Situationen hilfreich, dazu zählen ein Verkaufswunsch oder Gespräche mit dem Finanzamt oder der Bank. Weitere Gründe können die Erstellung einer allgemeinen Vermögensübersicht, eine Zwangsversteigerung oder ein Erbe sein.

Ihre Immobilie ist Ihr wichtigster Besitz. Sie verdienen einen sehr guten Preis und den richtigen Käufer oder Mieter – wir kümmern uns darum.

Wenn sich bei der Eingabe der Daten oder der danach vorliegenden Auswertung Fragen ergeben, rufen Sie uns sehr gern an.

>